El Mundo
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Erweiterungsfach "Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)"

elmundo_BNE_RGB

 1. Informationen

Die Lehrer:innenbildung an der Ludwig-Maximilians-Universität München setzt auf nachhaltige Bildung im wahrsten Sinne des Wortes: Voraussichtlich bereits ab dem Wintersemester 2024/25 wird die LMU das Erweiterungsfach Bildung für Nachhaltige Entwicklung anbieten. Lehramtsstudierenden aller Schulfächer und Schularten wird die Möglichkeit gegeben, das Erweiterungsfach „BNE“ zu belegen, nachdem das Kultusministerium gemeinsam mit Prof. Ralf Ludwig und Dr. Katrin Geneuss von el mundo (Leitung & Koordination) eine entsprechende Änderung der LPO I entworfen hat. Damit kann – vorbehaltlich der beschriebenen Anpassung der LPO I – das Erweiterungsfach zum kommenden Wintersemester landesweit an Bayerns Universitäten eingeführt werden. Bei dem Erweiterungsfach handelt es sich um ein interdisziplinäres Fach, das sowohl fachwissenschaftliche wie auch fachdidaktische Perspektiven auf Nachhaltigkeit bietet. Das breite Spektrum der Inhalte der Nachhaltigkeit (ökologisch, wirtschaftlich, sozial, kulturell) wird stets aus der Fachperspektive in Zusammenhang mit partizipativen, innovativen Lernformen gedacht, so dass im Klassenzimmer Zukunfts- und Gestaltungskompetenzen ausgebildet werden können.

Die Grundlage für dieses innovative Studienangebot bildet das Zertifikatsprogramm el mundo, das seit fünf Jahren erfolgreich als zusätzliches Studienangebot an der LMU etabliert ist. Das Zertifikatsprogramm bietet Lehramtsstudierenden bereits heute vertiefte Kenntnisse zu den Themen der Nachhaltigkeit und entsprechenden Vermittlungsformen. Sowohl natur- als auch gesellschafts- und geisteswissenschaftliche Perspektiven sind zentraler Ausgangspunkt für die Überlegungen und dienen als ausgezeichneter Anknüpfungspunkt für das neue Fach.

Besonderen Wert legen die Initiatoren darauf, die Studierenden und Alumni des el mundo Zertifikats aktiv in den Prozess der Gestaltung des neuen Erweiterungsfaches einzubeziehen. Sie liefern wertvolle Impulse, um das Fach studierendenzentriert, flexibel, relevant und praxisnah zu gestalten. Methodisch äußern die Studierenden einen klaren Wunsch: Neben der fachlichen Fundierung sollen partizipative Lehr-Lernformate und Praxiserfahrung eine entscheidende Rolle spielen. Dies ist vor allem vor dem Hintergrund eines gesamtgesellschaftlichen kulturellen Paradigmenwechsels von großer Bedeutung. Auch der sogenannte Whole School Approach, der ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategien von Institutionen in den Fokus rückt, ist den Studierenden ein großes Anliegen.

Die Planungen für das Erweiterungsfach sind in vollem Gange. Das Studienangebot wird einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft leisten. Von den Lehramtsstudierenden werden Inhalte und Lernarrangements in die Klassenzimmer getragen, wo sie Lernende ermutigen und befähigen, sich für eine lebenswerte Zukunft für alle zu engagieren. Die LMU ist zuversichtlich, ein ansprechendes Angebot zu schaffen, von dem nicht nur die Studierenden, sondern auch die Gesellschaft, die Wirtschaft und die Politik in ihrer Gesamtheit profitieren werden – regional und global.

Sehen Sie sich gerne den Imagefilm auf unserer Startseite an und schauen Sie el mundo Studierenden und Dozierenden über die Schulter beim Entwickeln des neuen Studienfachs.

 

2. Bewerbung

Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2024/25 ist der 15.08.2024.

Die Bewerbung für das Zertifikatsprogramm UND für das Erweiterungsfach el mundo ist in Form eines PDF-Dokuments abzugeben (Umfang circa eine Seite, 11 pt. Arial, 1,5 Zeilenabstand).

Folgende Aspekte sollen in der Bewerbung berücksichtigt werden:

1. Basisdaten:

Name, Anschrift plus Emailadresse, Matrikelnummer, Studiengang, Semesterzahl, Fächerkombination. Geben Sie unbedingt an, ob Sie das Zertifikatsprogramm oder das Erweiterungsfach studieren möchten.

2. Motivationsfragen:

  • Warum möchten Sie el mundo (EWF oder Zertifikat) studieren?
  • Welche Anknüpfungsmöglichkeiten sehen Sie zwischen el mundo und Ihrem Fächerstudium bzw. Ihrer Tätigkeit als Lehrkraft?
  • Gerne können Sie noch weitere relevante Informationen oder Anmerkungen hinzufügen (z.B. einschlägige Erfahrungen im Bereich Nachhaltigkeit).

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung an Dr. Katrin Geneuss: katrin.geneuss@lmu.de

3. FAQ

Worin unterscheiden sich das Erweiterungsfach BNE und das Zertifikatsprogramm?

Erweiterungsfach „BNE“ Zertifikatsprogramm „BNE im Lehramt“
45 ECTS 30 ECTS
Abschluss: Staatsexamen Erweiterungsfach Abschluss: Zertifikat
7 Module, inklusive Praxismodul Service Learning und Exkursion 5 Module (kein Praxismodul Service Learning, keine Exkursion)
Sprache: Deutsch Sprache: Deutsch
Beginn: Immer zum Wintersemester Beginn: Immer zum Wintersemester
Befindet sich momentan in der Aufbauphase Bereits etabliert, läuft im 5. Jahr
Einschreibung voraussichtlich zum WS 24/25 Einschreibung möglich zum WS 24/25
Pflichtveranstaltungen WS:
Donnerstag 16 – 18 Uhr, sowie Freitag 14 – 16 und 16 – 18 Uhr
Pflichtveranstaltungen SS:
Blockveranstaltungen Freitag/Samstag
Vorlesungen (wählbare Alternativen)
Service Learning Donnerstag 16 – 18 Uhr und nach Absprache
Exkursion nach Absprache (6 Tage)
Pflichtveranstaltungen WS:
Donnerstag 16 – 18 Uhr, sowie Freitag 14 – 16 und 16 – 18 Uhr
Pflichtveranstaltungen SS:
Blockveranstaltungen Freitag/Samstag
Vorlesungen (wählbare Alternativen)

Anmerkung: Ein ECTS -Punkt steht für 25 Echtstunden à 60 Minuten an tatsächlichem Arbeitsaufwand seitens der Studierenden. Der Arbeitsaufwand eines Studienjahres wird für Vollzeitstudierende mit 60 ECTS -Punkten bemessen.

Gibt es bereits ein Erweiterungsfach UND ein Zertifikatsprogramm?

Noch nicht. Momentan (Stand Mai/Juni 2024) gibt es ausschließlich das Zertifikatsprogramm. Das Erweiterungsfach soll an der LMU zum Wintersemester 2024 eingeführt werden. Das Zertifikatsprogramm wird parallel belegbar bleiben. Es ist mit Sicherheit davon auszugehen, dass das Erweiterungsfach an der LMU etabliert werden wird.

Ich habe Interesse an dem Erweiterungsfach BNE oder an dem Zertifikatsprogramm. Wie bewerbe ich mich?

Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2024/25 ist der 15.08.2024.

Die Bewerbung für das Zertifikatsprogramm UND für das Erweiterungsfach el mundo ist in Form eines PDF-Dokuments abzugeben (Umfang circa eine Seite, 11 pt. Arial, 1,5 Zeilenabstand).

Folgende Aspekte sollen in der Bewerbung berücksichtigt werden:

1. Basisdaten:

Name, Anschrift plus Emailadresse, Matrikelnummer, Studiengang, Semesterzahl, Fächerkombination. Geben Sie unbedingt an, ob Sie das Zertifikatsprogramm oder das Erweiterungsfach studieren möchten.

2. Motivationsfragen:

  • Warum möchten Sie el mundo (EWF oder Zertifikat) studieren?
  • Welche Anknüpfungsmöglichkeiten sehen Sie zwischen el mundo und Ihrem Fächerstudium bzw. Ihrer Tätigkeit als Lehrkraft?
  • Gerne können Sie noch weitere relevante Informationen oder Anmerkungen hinzufügen (z.B. einschlägige Erfahrungen im Bereich Nachhaltigkeit).

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung an Dr. Katrin Geneusskatrin.geneuss@lmu.de

Welche Zugangsvoraussetzungen gelten?

Voraussetzung ist die Immatrikulation an der LMU und die Einschreibung in das Erweiterungsfach (zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich, daher erst einmal in das Zertifikatsprogramm einschreiben, siehe Punkt 4).

Ist ein Studienbeginn des Erweiterungsfaches im Herbst 2024 möglich?

Voraussichtlich ja. Die entsprechenden Abteilungen arbeiten mit Hochdruck. Sollte eine Einschreibung zum WS 2024/25 nicht möglich sein, kann man sich für das Zertifikatsprogramm immatrikulieren und das Modul 1 belegen. Dieses wird dann rückwirkend angerechnet auf das Erweiterungsfach.

Wie lange dauert das Studium?

  • Das Zertifikat kann in mindestens 5 und in maximal 7 Semestern absolviert werden.
  • Das Erweiterungsfach kann voraussichtlich in mindestens 5 Semestern absolviert werden.

Kann berufsbegleitend studiert werden?

Grundsätzlich ja. Die Entscheidung obliegt jeder Person selber. Aktiven Lehrkräften wird empfohlen, die Entscheidung gemeinsam mit der Schulleitung zu treffen, da Schulbefreiungen für die Exkursion und die Blockseminare anstehen. Die curricularen, verbindlichen Pflichtmodule finden im WS Donnerstag 16 – 18, sowie Freitag 14 – 16 und 16 – 18 Uhr statt. Im SS finden Vorlesungen statt, die auf unterschiedlichen (wählbaren) Zeitschienen liegen. Ebenso finden geblockte Veranstaltungen und Exkursionen statt.